Spermbirds – Go to hell then turn left

  • von
Spermbirds - go to hell then turn left

Ja, es gibt sie noch immer! Nach nunmehr über 35 Jahren hauen die Spermbirds mit Go to hell then turn left mal wieder einen richtigen Hardcore-/Punk-Kracher raus. Sehr cooler, wortgewandter HC-Punk der alten Schule, mit viel Aggressivität und Witz.

Erschienen ist das Meisterwerk der Kaiserslauterer im September 2019 bei Rookie Records und Boss Tuneage.

Trackliste

Spermbirds - go to hell then turn left
A-Seite
NrTitelDauer
A1Breathe deep1:59
A2I´m not from here2:56
A3Agent nine2:16
A4Balancing act2:39
A5Thanks for beeing special1:59
A6From this direction comes
war
3:26
B-Seite
NrTitelDauer
B1Go to hell then turn left2:41
B2A lot of talk1:58
B3Anything with an engine2:48
B4All rights reserved2:22
B5Bring out the snakes1:39
B6If I ever find my pants2:30
B7A quarter till the end of the
world
2:36
Gesamtdauer:31:49

Put the needle on the record…

Wiedermal habe ich „nur“ die schwarze Variante ergattert. Die Spermbirds haben das Album Go to hell then turn left aber noch in ein paar limitierten Auflagen raus gebracht (orange, blau, rot), sowie einer special edition exklusiv von No Balls Records. Leider wiegt mein Exemplar nur rund 140 Gramm, was dem Hörgenuss in diesem Falle aber keinen Abbruch tut. Ich bin allerdings ein Fan von 180 Gramm und schwerer.

Das letzte Album der Spermbirds (a columbus feeling) ist nun auch schon wieder satte 9 Jahre alt. In der Zwischenzeit gab es lediglich eine sehr gute Split-Single mit Pascow. Go to hell then turn left klingt aber nicht wie ein Album, das man raus bringen musste, um mal wieder was zu veröffentlichen. Nein, es ist wieder ein Knaller der Spermbirds. Es geht von Anfang an nach vorne. Die Jungs um Lee Hollis sind seit über 35 Jahren (mit Unterbrechung) am Werk und kein Stück ruhiger geworden.

Breath deep hat die Position als Opener wahrlich verdient und zeigt schon deutlich in welche Richtung es geht. Straight nach vorne – voll auf die Fresse. In I´m not from here wird nicht weniger raus gerotzt, mit kurzer, witziger Unterstützung von Johanna Kuby („thank god – fuck you – hell me?“) und agent nine ist einer meiner Favoriten von „go to hell“. Aber dieses Werk auf 2-3 Songs zu reduzieren, wird ihm einfach nicht gerecht. Immer wieder wird mit einer gehörigen Portion Wut (a lot of talk) , aber auch mit viel Wortwitz und Ironie gespielt (If I ever find my pants – someone´s gonna die).

Was auf die Ohren

Anspielen solltet ihr unbedingt mal Agent nine, Thanks for being special und if i ever find my pants. Der Titelsong der Spermbirds-Scheibe, go to hell then turn left, gibt es auch als Musikvideo auf Youtube:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zugabe – Zugabe – Zugabe

Tja, Zugaben? Extras? Beilagen? Hm, das wird ein kurzer Text. In der mir vorliegenden Version gibt es nix weiter dabei. Mit den Texten bedruckte Innenhülle, leider ungefüttert, so dass ich da mit einer eigenen, gefütterten Innenhülle nachbessern musste, und ein kleiner Schnipsel mit Downloadcode. Das war es auch schon, mehr gibt es nicht. Dafür reißt das Akustische aber eigentlich alles wieder raus. Man kauft so ne Platte ja auch nicht wegen den Extras, oder? Wie wichtig sind euch denn die Beilagen? Welche findet ihr gar wichtig und unverzichtbar? Was würdet ihr euch öfter mal als Zugabe wünschen? Lasst uns in den Kommentaren darüber diskutieren.


DAS LETZTE

Die Spermbirds haben mit go to hell then turn left wieder ein fettes Brett raus gebracht. Hart, schnell, aggressiv, mit viel Humor, aber trotzdem straigth auf die Fresse. Voll von Ironie und Sarkasmus. Sie haben nach so langer Zeit doch wieder ein Album raus gehauen, welches man uneingeschränkt empfehlen kann. Lee Hollis Stimme klingt, als hätte er die ganze Zeit ein Taschentuch auf dem Mikro liegen. Vielleicht ist es aber tatsächlich auch so – so wie er die Worte raus rotzt. Grandios.

Das Vinyl könnte etwas besser sein, liegen hier „nur“ rund 140 Gramm auf dem Teller. Dennoch liegt sie plan, läuft rund und auch ungewaschen gibt es kaum Störgeräusche. Die paar Knackser, die zu hören sind, sind nach einem Waschgang passé, Schuld ist da wohl die ungefütterte Innenhülle und die dadurch entstehende statische Aufladung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.