Art Brut – Bang Bang Rock & Roll

  • von
Art Brut - Bang Bang Rock & Roll

Bang Bang Rock & Roll* ist das Debut-Album der Londoner Indie Rock Band Art Brut aus dem Jahre 2005. Der Bandname ist eine Anlehnung an die Kunstart Art Brut, was soviel heißt wie „rohe Kunst“…. das passt.

Veröffentlicht wurde die Platte vom Label Cargorecords aus London.

Trackliste

Art Brut - Bang Bang Rock & Roll
A-Seite
NrTitelDauer
A1Formed a band2:58
A2My little brother2:23
A3Emily Kane2:41
A4Rusted guns of Milan3:45
A5Modern art2:23
A6Good weekend2:49
B-Seite
NrTitelDauer
B1Bang bang rock&roll2:14
B2Fight!2:37
B3Moving to L.A.3:29
B4Bad weekend3:03
B5Stand down2:51
B618000 Lira1:13
B7These animal menswe@r2:05
Gesamtdauer:34:31

Put the needle on the record…

Art Brut - Bang Bang Rock & Roll

Irgendwann um 2010 rum habe ich Art Brut in einer Musikshow (war es Later with Jools?) gesehen und fand die Band sofort echt geil. Also gleich mal ein paar Alben geordert, unter Anderem das hier vorliegende Bang Bang Rock & Roll, das Debut-Album, mit blauem Vinyl. Nicht nur durch den eigentümlichen Sprechgesang des positiv verrückten Eddie Argos, sondern auch durch die alltagsnahen Texte entwickelte das Album recht schnell eine art Kultstatus.

Oftmals wird Eddie Argos eine gewisse Ironie in den Texten zugesprochen, und schon der Opener der Platte spricht genau dafür. Denn das erste Lied der ersten Platte trägt den passenden Namen (we) Formed a band….. ach was, sag bloß… Eddie selber spricht aber eher davon, dass er die Texte einfach seinem Leben entnommen hat.

So zum Beispiel auch der Track Emily Kane, die wohl eine von ihm nie erreichte Jugendliebe war. Der Song schaffte es bis auf Platz 42 der UK-Charts. Auch Formed a band, welches die erste veröffentlichte Single war, hat es zu einigem Ruhm auf der Insel gebracht und wurde vom Rolling Stone Magazin sogar zur „Single des Jahres“ gekürt. Nach einigen weiteren Single-Veröffentlichungen erschien dann dieses Album und wurde unter anderem vom deutschen Musikmagazin Musikexpress zum „Album des Monats“ ernannt. Diesen Titel trägt es auch durchaus zurecht, bei mir lief die Platte auch schon mehrere Male rauf und runter.

Was auf die Ohren

Hier nun ein paar Anspieltipps anzugeben ist nicht ganz leicht, denn ich liebe einfach das gesamte Album. Vielleicht kann ich hier My little brother anführen, ich finde es sehr geil und witzig. Es macht einfach Spaß. Offizielle Videos gibt es unter anderem von Formed a band und Emily Kane, die ich auch beide wärmstens empfehlen kann:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zugabe – Zugabe – Zugabe

Zugaben haben Art Brut bei ihrem Album Bang Bang Rock & Roll nicht wirklich hinzugefügt. Ich muss gestehen, dass ich nicht mehr weiß, ob ein Downloadcode dabei war. Neben dem schönen blauen Vinyl in 180 Gramm gab es eine leider ungefütterte Innenhülle, welche mit den Songtexten bedruckt ist. Zusätzlich gibt es noch ein Bandposter zum selber malen. Auf einer Seite stehen Koordinaten, die auf der Rückseite ausgemalt werden müssen, dann soll ein Bild der Band entstehen. Finde ich eine sehr witzige Idee, habe ich so noch nicht gesehen. Wenn ihr wollt, dass ich das mal ausfülle, dann schreibt es in die Kommentare.


DAS LETZTE

Die Scheibe gibt es in diversen Farben und kommt mit 180 Gramm daher. Sie ist recht ordentlich produziert, läuft rund und plan ohne größere Knackser. Nur fehlt mir mal wieder die gefütterte Innenhülle. Hier muss man dann eben doch noch selber nachhelfen.

Art Brut hat mit Bang Bang Rock & Roll* ein Debut-Album raus geschossen, das seines Gleichen sucht. Sicher kann sich nicht jeder mit dem eigensinnigen Sprechgesang von Eddie Argos anfreunden, aber lasst euch ruhig mal darauf ein. Leider ist die Scheibe nicht mehr so leicht zu kriegen, vielleicht habt ihr aber bei Ebay oder einen der Anderen großen Plattenbörsen noch Glück und könnt ein Exemplar ergattern. Ansonsten lohnt hier auch sicherlich der CD-Kauf oder im Notfall auch die MP3.

PS.: Mittlerweile gibt es von dem Album ein limitiertes Reissue auf goldenem Vinyl! Auf auf…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.